PowerPoint 2010: Die automatische Rechtschreibprüfung

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die automatische Rechtschreibprüfung

Die Rechtschreibprüfung unterscheidet sich nicht wesentlich von der in Word (siehe: Word 2010 Rechtschreibprüfung)

Leider wurden einige Tastaturkürzel geändert, hier eine Liste der Kurztasten in PowerPoint:

  • ALT+Ä - Ändern in (Fokus in das Eingabefeld "Ändern in" setzten, hier kann ein neues Wort eingetippt werden)
  • ALT+I - Ignorieren
  • ALT+E - Alle ignorieren
  • ALT+N - Ändern (Das Wort wird im Dokument geändert, so wie es im Eingabefeld "Ändern in" eingetippt wurde oder in der Vorschlagliste ausgewählt wurde.)
  • ALT+A - Alle ändern
  • ALT+Z - Hinzufügen (ins Wörterbuch)
  • ALT+V - Vorschlagen (springe in die Vorschlagliste)
  • ALT+K - AutoKorrektur

Die dem Wörterbuch zugrundeliegende Sprache wird nicht im Dialogfenster Rechtschreibung gewählt, sondern im Register DATEI Menüpunkt OPTIONEN (ALT+D,O). Es öffnet sich das Dialogfenster PowerPoint Optionen. Hier mit AB die Optionsgruppe SPRACHEN auswählen. Mit TAB gelangt man zur Liste der bereits verwendeten Sprachen und durch nochmals TAB zur Ausklappliste "Weitere Bearbeitungssprachen hinzufügen". Mit mehrmals AUF/AB und einem anschließenden EINGABE wird eine weitere Sprache aus einer langen Liste an Sprachen ausgewählt. Mit abermals TAB gelangt man zum Schalter HINZUFÜGEN und fügt diese Sprache mit EINGABE ein.

Will man eine Sprache aus der Liste der zugrundeliegenden Sprachen löschen, so bleibt man in der Liste der "Bearbeitungssprachen" und wählt mit AUF/AB eine Sprache aus. Durch TAB gelangt man anschließend zum Schalter "Entfernen" und entfernt die Sprache mit EINGABE. Die Standardsprache kann nicht entfernt werden! Der Schalter "Entfernen" steht dann nicht zur Verfügung.

Eine Überprüfung der Grammatik ist in PowerPoint nicht möglich.

Da in Word wesentlich detaillierter die Rechtschreibung überprüft und Grammatikvorschläge gemacht werden, kann die Möglichkeit genutzt werden, den Text der Gliederungsansicht als RTF Datei zu speichern und in Word zu überprüfen. Dazu öffnet man über das Register DATEI Menüpunkt "Speichern unter" (kurz: ALT+D,T) das Dialogfeld SPEICHERN UNTER und wählt hier als DATEITYP Gliederung/ RTF wählen.

Diese Datei kann anschließend in Word geladen und überprüft werden.