Access 2010: Vorüberlegungen und Bedingungen zur Definition von Beziehungen

Aus Augenbit
Version vom 11. März 2014, 14:46 Uhr von D.Hattenhauer (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „=== Vorüberlegungen und Bedingungen zur Definition von Beziehungen === * Verbundene Datenfelder müssen nicht den gleichen Feldnamen besitzen. * Verbundene Daten…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorüberlegungen und Bedingungen zur Definition von Beziehungen

  • Verbundene Datenfelder müssen nicht den gleichen Feldnamen besitzen.
  • Verbundene Datenfelder müssen im Felddatentyp und in der Feldgröße übereinstimmen.
    • Möchten Sie Datenfelder über den Feldatentyp AUTOWERT verknüpfen, so müssen Sie in der Detailtabelle den Felddatentyp ZAHL mit der Feldgröße LONG INTEGER für das zu verknüpfende Feld einstellen.
  • Eine Indizierunge der verknüpften Datenfelder beschleunigt die Arbeit mit Abfragen, Formularen und Berichten.
  • Beziehungen können auf mehreren Spalten basieren. Diese müssen allerdings einen eindeutigen Index besitzen.
  • Bei Beziehungen mit referenzieller Integrität muss die Mastertabelle einen Primärschlüssel oder einen eindeutigen Index ohne Duplikate besitzen und die Beziehung muss auf diesem Schlüssel basieren.