Diskussion:LaTeX-Manual-Sekundarstufe1

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche

Index vor dem Zeichen

Bei der Radioaktivität (siehe z.B. Seite von Wikipedia zu Uran) werden Indizes und Hochzahlen vor dem Atomsymbol benötigt. Wäre diese Darstellung in Ordnung? Dann würde ich das ganze zu den Indizes und Hochzahl hinzufügen. ^{235}_{92}U

Leider funktioniert der Parser im Wiki nicht. Aber mit meiner LaTeX-Version wird ohne zu murren kompiliert.

MichaelSchaeffler 14:51, 4. Okt. 2007 (CEST)


Maßgeblich ist meiner Meinung nach nicht der schwächere Parser im Wiki, sondern der allgemeine LaTeX-Parser - wie z.B. in MikTex. Und da ist in der Tat das Voranstellen von ^ und _ möglich. Also spricht nichts dagegen, das auch in unserem Bereich so zu schreiben.

Ulrich Kalina, 15:34, 04.10.2007


Dann würde ich die Tabelle so ergänzen:



Ich finde den Vorschlag gut. Wir verwenden genau diese Schreibweise.

Bernward Bitter, 11:56, 05.10.2007

Potenzen, Wurzeln, Indizes

Schwarzschrift Prosa LaTeX ...
 a^2 a zum Quadrat a^2
2^{-3} =1/8 2 hoch minus 3 ist gleich ein Achtel 2^{-3} =1/8
 a^{n+1} \not= a^n +1 a hoch Exponentanfang n + 1 Exponentende ist ungleich a hoch Exponentanfang n Exponentende + 1 a^{n+1} \not= a^n +1
\sqrt{25} = 5 Die Quadratwurzel aus 25 ist gleich 5 \sqrt{25} = 5 \s
\sqrt{x^2 +y^2} \not= x +y Die Wurzel aus x hoch 2 plus y hoch 2 Wurzelende ist ungleich x plus y \sqrt{x^2 +y^2} \not= x +y \s
\sqrt[3]{8} = 2 Die dritte Wurzel aus 8 ist gleich 2 \sqrt[3]{8} = 2 \s
\sqrt[3]{a^2}  =a^{2/3} Die dritte Wurzel aus a hoch 2 Wurzelende ist gleich a hoch zwei Drittel \sqrt[3]{a^2} =a^{2/3} \s
 a_1 + a_n a Index 1 plus a Index n a_1 + a_n
 a_{n -1} a Index n minus 1 Indexende a_{n -1}
{}^{238}_{95}\mathrm{U} Index und Exponent vor dem Zeichen ^{238}_{95}U

Wobei ich mir mit der Prosa etwas schwer tue..."Index und Exponent vor dem Zeichen" aber eigentlich ist es ja der Exponent in Chemie die Angabe der Massenzahl... MichaelSchaeffler 16:38, 4. Okt. 2007 (CEST)




Entspricht

Wie soll das entspricht Symbol dargestellt werden?

^=

oder

\hat{=}

---MichaelSchaeffler 16:34, 21. Sep. 2007 (CEST)


meine Meinung dazu: Die folgenden beiden Fassungen sollten erlaubt sein (ähnlich wie \frac und \f):

\hat{=} als "lange", aber direkt compilierbare Originalfassung

\^= als Kurzfassung (bedarf einer Neudefinition, um vom Compiler akzeptiert zu werden)

Die Variante ^= würde ich nicht befürworten, da sie definitiv nach den allgemeinen LaTeX-Regeln eine andere Bedeutung besitzt (hochgestelltes Gleichzeichen).

Ulrich Kalina, 21:21, 21.09.2007


Wir benutzen in der LaTeX-Voll-Syntax \hat{=} und in der "minimierten" Version \^=

Ich würde die Variante ^= aus dem genannten Grund auch nicht befürworten.

Bernward Bitter, 12:03, 05.10.2007