VIP-Reader - Neuer PDF-Reader für sehbehinderte Menschen

Aus Augenbit
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine gute ausführliche Anleitung mit Shortcuts kann hier [[1]] heruntergeladen werden.

Zur Diskussion ein paar Kritikpunkte:
+ Vielfältig anpassbare Ansichten
+ Falschfarben
+ Schriftart lässt sich anpassen
+ gute Tastaturunterstützung
+ Unterstützt Profile - so dass man alle Einstellungen schnell aufrufen kann
+ Super Umgang mit Überschriften
+ Tabellenüberschriften lassen sich fixieren
+ Unterstützt Windows, Linux und Apple

+- Umgnag mit Bildern - sie werden erstmal gar nicht dargestellt - erst nach einem Mausklick darauf. Dann kann man sie aber schön vergrößern - allerdings ohne, dass der Ausschnitt mitwächst - bei großen Bildschirmen wird also nicht der die ganze Bildschirmfläche ausgenutzt.

- keine OCR-Funktion um wenigstens etwas rauszubekommen - denn nicht immer kann man auf barrierefreie PDFs bestehen. Andere Reader haben soetwas auch in der kostenlosen Version
- Ursprungslayout geht komplett verloren - schlecht für Arbeitsblätter
- Es können keine Anmerkungen oder Texte ergänzt werden
- Keine Sprachausgabe - was für längere Texte hilfreich sein könnte


Fazit

  • Wer nur pdf-Dateien mit viel Text und kaum Bildern lesen will, für den ist dieses Tool m. E. unschlagbar - vor allem in Verbindung mit einer Vergrößerungssoftware.
  • Für die Schule hat der Reader ehrer Randbedeutung, da er wohl nur beim Lektürelesen hilfreich ist. Denn die Arbeitsblätter oder Buchseiten sind meist mit wichtigen Bildern hinterlegt, weniger barrierefrei und zudem darf das Layout nicht verloren gehen, da sonst der Sinnzusammenhang fehlt.